Hamburg Airport schreibt zum 2. Mal Ideenwettbewerb aus:

Auf die Nachbarschaft!

Ihre gute Nachbarschaft konnten die Gewinner 2017 in der der Aula der Bugenhagenschule feiern und einen Scheck mit nehmen. (Foto: PR)

Viele kennen ihre Nachbarn meist nicht mal vom Namen, am ehesten als Paketannehmer oder –abholer. Dabei ist eine gute Nachbarschaft viel wert. Sogar Bares.

Die Flughafen Hamburg GmbH macht es möglich. Denn nachdem sie letztes Jahr erstmals den Hamburger Nachbarschaftspreis ausgeschrieben hat, musste sie feststellen, dass viele Projekte auf diesen Wettbewerb flogen. Daher geht er nun in die 2 Runde. In der Pressemitteilung heißt es:

„Hamburgs Flughafen ist seit vielen Jahren Teil unserer Region. Als verantwortlicher Nachbar ist es uns wichtig, Menschen die sich hier sozial engagieren, zu unterstützen. Beim „Hamburg Airport. Bewegt. Nachbarschaftspreis“ könnt Ihr auch in diesem Jahr für Eure Organisation, Euren Verein oder Verband attraktive Preise gewinnen – und so Eure Projekte weiter voranbringen.

Was kann ich gewinnen?

Zwölf Gewinner dürfen sich über insgesamt 12.000 Euro freuen. Das Preisgeld verteilt sich mit 3.000 Euro auf den ersten, 1.500 Euro auf den zweiten und 1.000 Euro auf den dritten Platz. Die Plätze vier bis zehn erhalten jeweils 500 Euro Förderung. Zusätzlich wird die originellste Bewerbung mit einem Sonderpreis von 1.000 Euro prämiert. Wer unsere Jury mit seinem Projekt in diesem Jahr am meisten berührt, freut sich über den mit 2.000 Euro dotierten Jurypreis.

Wie kann ich mich bewerben?

Ein kurzer Text und vier bis fünf Bilder genügen, um Euer Team, vor allem aber Euer gemeinsames Projekt vorzustellen. Ihr könnt Euch auch mit einem Video bewerben – bitte ladet es bei YouTube hoch und fügt den Link in Eure Projektbeschreibung ein. Gefragt sind Ideen, Konzepte, Projekte – je kreativer präsentiert, desto besser.

Mit einer Kopie des aktuellen Freistellungsbescheids belegt ihr, dass Euer Verein gemeinnützig aktiv ist. Wenn wir Eure Unterlagen erhalten und geprüft haben, stellen wir Euer Projekt hier vor und schalten es vom 15. Oktober bis zum 11. November 2018 für die Online-Abstimmung frei.

WICHTIG: Wir können nur vollständig ausgefüllte Bewerbungsbögen für die Teilnahme an der Online-Abstimmung berücksichtigen.

Wer kann teilnehmen?

Wir sind davon überzeugt, dass man gemeinsam am meisten bewirken kann. Deswegen könnt Ihr Euch nur als Team bewerben. Wir fördern eingetragene und anerkannte gemeinnützige oder mildtätige Vereine und Verbände bzw. Einrichtungen aus der Stadt Hamburg und den Landkreisen Stormarn, Segeberg und Pinneberg. Inhaltliche Vielfalt ist dabei absolut erwünscht: Bewerbungen für soziale, integrative und inklusive Projekte nehmen wir ebenso gerne entgegen wie Umwelt-, Bildungs- und Sportförderprojekte.

Einrichtungen in kommunaler Trägerschaft können sich nur über ihren als gemeinnützig anerkannten Förderverein bewerben. Personengemeinschaften ohne steuerliche Anerkennung (§§ 51-53 AO), politische Einrichtungen und Gruppierungen, Gebietskörperschaften sowie Körperschaften des öffentlichen Rechts können wir für die Teilnahme leider nicht berücksichtigen. Den „Hamburg Airport. Bewegt. Nachbarschaftspreis 2018“ vergeben wir ausschließlich an nicht-kommerzielle Projekte.

Wie kann ich gewinnen?

Bis zum 01. Oktober 2018  habt Ihr Zeit, Euch zu bewerben. Anschließend startet die Online-Abstimmung. Vom 15. Oktober bis 11. November 2018  kann jeder für sein Lieblingsprojekt abstimmen.

Nutzt also Eure Chance und mobilisiert Vereinskameraden, Familie, Freunde, Bekannte, Arbeitskollegen und Fans – jede Stimme zählt! Wichtige Tipps und Tricks, um Euer Projekt zu bewerben, findet Ihr hier. Wir wünschen Euch viel Erfolg! Hier geht es zu den bisher eingereichten Projekten.“

Quelle: hamburg-airport-bewegt.de

Related Post

Druckansicht    

Facebook Kommentare