Amelie Deuflhard erhält Berliner Theaterpreis

Kampnagels Motor

Amelie Deuflhard (Foto: Julia Steinigeweg)

Amelie Deuflhard ist ein Geschenk für Hamburg – und wirkt weit bis nach Berlin. Dort erhielt sie nun einen Preis.

Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey hat vergangene Woche als Stiftungsratsvorsitzende der Stiftung Preußische Seehandlung bekannt gegeben, dass Kampnagel Intendantin Amelie Deuflhard den Theaterpreis Berlin 2022 erhält. Die Stiftung vergibt seit 1988 jährlich unter anderem den renommierten Preis für besondere Verdienste um das deutschsprachige Theater. Der mit 20.000 Euro dotierte Preis wird im Mai 2022 im Rahmen des 59. Theatertreffens im Haus der Berliner Festspiele verliehen.

Kultursenator Dr. Carsten Brosda ziegte sich beglückt: „Herzlichen Glückwunsch Amelie Deuflhard zum Theaterpreis Berlin 2022! Amelie Deuflhard gibt innovativen und kreativen Ausdrucksformen in Hamburg auf Kampnagel eine feste Heimat. Sie hat in den letzten Jahren diesen Ort zu einem international bedeutenden Zentrum für die verschiedensten Sparten der Kultur gemacht. Sie gibt Künstlerinnen und Künstlern den Raum sich auf unterschiedlichste Weise in das gesellschaftliche Gespräch einzubringen und unterstreicht damit die hohe Relevanz von Kunst und Kultur. Ich freue mich auf die gemeinsame Weiterentwicklung von Kampnagel, für die Amelie Deuflhard mit ihrer großen Kreativität, ihrer klaren Haltung und ihrem unbedingten Glauben an die Bedeutung der Kultur ein starker Motor ist. Ich danke ihr für ihre großartige Arbeit und gratuliere von Herzen zu dieser absolut verdienten Auszeichnung!“

Quelle: www.stiftung-seehandlung.de

 

Related Post

Druckansicht    

Facebook Kommentare