Die Kolumne von Sophie Selbst-Zweifel

Abenteuerer und Couch Potato

Foto: hl

Mein Name ist Philo Sophie und ich bin Denkerin. Ich denke, dass es viel zu entdecken gibt.

Zwischen dem unberechenbar Neuem und Altvertrautem liegt ein riesiges, namenloses Land an Möglichkeiten. Abenteurer machen sich auf den Weg zu fernen Ufern und erkunden Routen ohne Google Maps, während der Couch Potato lieber dort bleibt, wo er ist, unabhängig davon, ob er in den eigenen vier Wänden glücklich ist oder nicht.

Wo manche einen Überschuss an Risikobereitschaft mitbringen, bleibt bei anderen das Potential verborgen. Wie bei Hempels unterm Sofa sieht es vermutlich in ihnen aus. Sie würden ja gerne ganz anders leben, ABER… es hat ja doch keinen Sinn.

Wer sich so wenig traut, bleibt zwangsläufig auf den bisherigen Erfahrungen sitzen und bekommt bestätigt, dass sich nichts in seinem Leben ändern wird. Wie auch?

Ja, Erfolg hat drei Buchstaben: TUN. Aber es gibt auch eine nachdenkliche Kehrseite. Denn man kann es durchaus übertreiben mit dem Tun und Machen, siehe Selbstoptimierungswahn. Manches ist gut so wie es ist. Dann kann man sich auch mal zufrieden zurücklehnen und es einfach genießen.

Die Frage ist also, Goethe oder Chiller?

Related Post

Druckansicht    

Facebook Kommentare