Crowdfunding für die yeahyeahyeah-Studios:

Ein Schlag ins Wasser …

Da war noch alles in trockenen Tüchern: Die Studios vor dem Schaden. (Foto: yeahyeahyeah-studios)

Das war ein Schlag ins Wasser und Kontor – im wahrsten Sinne. Nun soll eine breit angelegte Spendenaktion das Schlimmsteausmerzen – und ein Dankeschön ist sicher …

Die Yeah Yeah Yeah Studios in Hamburg sind eine feste Größe in der Hamburger Musikszene geworden. Doch am 17.9.2016 sind die Studios unverschuldet durch einen Wasserschaden komplett zerstört worden. Kein Problem, denn der Verschulder ist ausgemacht. Aber wie es so ist: ein Streit mit der Versicherung frisst Zeit und Geld.

Daher haben die Macher der Studios nun eine Crowdfunding-Aktion ins Leben gerufen. Auch kleine Tröpfchen könnne hier schon beim Wachstum helfen: dass die Studios schnell wieder auf die Beine kommen.

 

Das Ziel ist es, möglichst schnell alle erforderlichen Maßnahmen für den Wiederaufbau des Studios ergreifen zu können. Hierzu gehören Reparaturen der Studiotechnik, Feuchtigkeitsbeseitigung in den Einbauten, Anwaltskosten und ggf Gerichtskosten. Dafür gibt es eine tolle Auswahl an Dankeschöns, von einer Vinylscheibe bis zur kompletten Studioproduktion. Viele befreundete Bands und Musiker haben tolle Dankeschöns zur Verfügung gestellt. zum Crowdfunding

 

(13.01.2017, TG)

Related Post

Druckansicht    

Facebook Kommentare