Buxtehude bietet wieder Termine für vielseitige Stadtführungen an

Geschichte ganz im Vorbeigehen

Was hat es nur in Buxtehude mit diesem Namen Halepaghe auf sich? Eine Stadttour mit Frau Magister lohnt sich da. (Foto: Stadt Butxehude)

Bewegung tut gut. Und wenn man dann noch dabei was lernt: um so besser! In Buxtehude selbstverständlich.

Buxtehude. Im Juni bietet das Servicecenter Kultur & Tourismus folgende Themenführungen an:

Auf den Spuren des Magisters Halepaghe, Freitag, 8. Juni,  um 18 Uhr

Was kann einen Menschen mehr ehren, als wenn sein Leben Spuren hinterlässt? Der wohl bekannteste Buxtehuder Bürger Magister Gerhard Halepaghe vermachte

1485 sein Vermögen der Halepaghen-Stiftung, einer der ältesten Stiftungen Deutschlands.

Heute noch werden Stipendien vergeben und soziale und kirchliche Projekte gefördert sowie bedürftige Menschen aus Buxtehude unterstützt. Wer war dieser Mann? Wie war sein Leben und Wirken?

Begleiten Sie unsere Gästeführerin im Gewand des Magisters Halepaghe auf einem 90-minütigen Rundgang in die Zeit des Mittelalters und erfahren Sie, wie sein Geist auch noch heute lebendig ist.

Treffpunkt: Historisches Rathaus in der Fußgängerzone, Breite Straße 2

Dauer: 90 Minuten, Preis: Erwachsene 7 Euro / Kinder 2 Euro

Mit dem Nachtwächter durch Buxtehude, Freitag, 22. Juni, um 21 Uhr

„Hört ihr Leut‘ und lasst euch sagen…“ Derzeit warnte der Nachtwächter die schlafende Bevölkerung vor Feuer und war mit Hellebarde, Laterne und Feuerhorn ausgestattet. Erkunden Sie mit dem Nachtwächter die beleuchtete Altstadt. Interessierte erwartet ein launiger Vortrag rund um die Stadtgeschichte, gespickt mit Pikantem und Interessantem aus Buxtehude.

Treffpunkt: Historisches Rathaus in der Fußgängerzone, Breite Straße 2

Dauer: 120 Minuten, Preis: Erwachsene 8 Euro / Kinder 2 Euro

Mit dem Hansekaufmann durch Buxtehude, Samstag, 23. Juni, um 16 Uhr

Unterwegs am Fleth mit Hinrich Friedrichsen.

Wir schreiben das Jahr 1500: In der Stadt und seinem innerstädtischen Hafen, dem Fleth, herrscht reges Treiben, mittendrin der Buxtehuder Hansekaufmann Hinrich Friedrichsen.

Auf seinem Weg durch die Stadt berichtet Hinrich warum Buxtehude seinerzeit die modernste Hafengründung Norddeutschlands war, was die Hanse und die Hansekaufleute für Buxtehude so wichtig machte und noch so manches mehr.

Treffpunkt: Historisches Rathaus in der Fußgängerzone, Breite Straße 2

Dauer: 90 Minuten, Preis: Erwachsene 7 Euro / Kinder 2 Euro

Mit dem Hansekaufmann durch Buxtehude, Sonntag, 24. Juni, um 14 Uhr im Rahmen des Hansefestes HANSE AHOI

Unterwegs am Fleth mit Hinrich Friedrichsen.

Wir schreiben das Jahr 1500: In der Stadt und seinem innerstädtischen Hafen, dem Fleth, herrscht reges Treiben, mittendrin der Buxtehuder Hansekaufmann Hinrich Friedrichsen.

Auf seinem Weg durch die Stadt berichtet Hinrich warum Buxtehude seinerzeit die modernste Hafengründung Norddeutschlands war, was die Hanse und die Hansekaufleute für Buxtehude so wichtig machte und noch so manches mehr.

ACHTUNG geänderter Treffpunkt: Hafenbrücke Bushaltestelle

Dauer: 90 Minuten, Preis: Erwachsene 7 Euro / Kinder 2 Euro

Hexenprozesse in Buxtehude, Freitag, 29. Juni, um 17 Uhr

„…dat man eyn pynlich Guding hegen und holden mag.“

Begeben Sie sich in die Zeit des 16. und 17. Jahrhunderts – in eine Zeit, die zu den dunkelsten Kapiteln der Stadtgeschichte gehört.

Zwischen 1540 und 1644 wurden in Buxtehude insgesamt 20 Frauen als Hexen bzw. Zauberinnen angeklagt. Eine beachtliche Zahl für eine Kleinstadt in Norddeutschland, wo Hexenverfolgungen nicht besonders ausgeprägt waren. Von den Anfängen und Verdächtigungen über Anklage, Verhör, Folter und der Urteilsverkündung bis zur Hinrichtung erfahren Sie alles, was zu jener Zeit als gesundes Rechtsempfinden galt.

Treffpunkt: Historisches Rathaus in der Fußgängerzone, Breite Straße 2

Dauer: 90 Minuten, Preis: Erwachsene 7 Euro / Kinder 2 Euro

Feste Stadtführungen durch Buxtehude

An jedem Dienstag und Samstag um 14.00 Uhr und jeden Sonn- und Feiertag um 11.00 Uhr finden die festen Stadtführungen durch Buxtehude statt.  Entdecken Sie die historische Buxtehuder Altstadt in Begleitung unserer Gästeführerinnen. Der Weg führt vorbei an der St. Petri-Kirche durch schmale Gassen bis zum Fleth mit dem Ewer Margareta.

Sie erfahren viele Details aus der Geschichte unserer schönen Hansestadt und wissen anschließend, warum in Buxtehude die Hunde mit dem Schwanz bellen.

Treffpunkt: Historisches Rathaus in der Fußgängerzone, Breite Straße 2

Dauer: 90 Minuten, Preis: Erwachsene 5,00€ / Kinder 2,00€

Allen Führungen kann man sich ohne vorherige Anmeldung anschließen.

Weitere Informationen erhalten Sie im Servicecenter Kultur & Tourismus, Historisches Rathaus, Breite Straße 2, 21614 Buxtehude.

Tel.: 04161/501 2345, stadtinfo@stadt.buxtehude.de

Related Post

Druckansicht    

Facebook Kommentare