Führungen durch die Historie der Hansestadt Buxtehude

Hexen, Nachtwächter und Witwen

Ein Stadtbummel mit der Witwe des Gerbers gefällig? (Foto: Daniela Ponath)

Sommerzeit ist saure Gurkenzeit. Doch in Buxtehude kann man was erleben und lernen zugleich.

 In der Mitteilung der Stadt Buxtehude heißt es:
Im August bietet das Servicecenter Kultur & Tourismus der Hansestadt Buxtehude folgende Themenführungen an:

Hexenprozesse in Buxtehude, Mittwoch, 7. August, 18 Uhr

„…dat man eyn pynlich Guding hegen und holden mag.“

Begeben Sie sich in die Zeit des 16. und 17. Jahrhunderts – in eine Zeit, die zu den dunkelsten Kapiteln der Stadtgeschichte gehört. Zwischen 1540 und 1644 wurden in Buxtehude insgesamt 20 Frauen als Hexen bzw. Zauberinnen angeklagt. Eine beachtliche Zahl für eine Kleinstadt in Norddeutschland, wo Hexenverfolgungen nicht besonders ausgeprägt waren. Von den Anfängen und Verdächtigungen über Anklage, Verhör, Folter und der Urteilsverkündung bis zur Hinrichtung erfahren Sie alles, was zu jener Zeit als gesundes Rechtsempfinden galt.

Treffpunkt: Historisches Rathaus, Breite Straße 2
Dauer: 90 Minuten, Preis: Erwachsene sieben Euro, Kinder zwei Euro

Was macht die junge Altländerin Marie immer in Buxtehude, Freitag, 9. August, 14 Uhr

Unterwegs mit Marie auf Brautschau…
Marie ist schon Mitte 20 und immer noch ledig. Da sie nicht als alte Jungfer auf dem elterlichen Hof bleiben soll, haben ihre Eltern sie „in Stellung“ nach Buxtehude in den Haushalt des wohlhabenden Seifenfabrikanten Kähler geschickt, mit dem wohlwollenden Hinweis sich hier in Buxtehude einen Mann zu suchen. Ein amüsanter und kurzweiliger Stadtrundgang mit romantischem Ende, in dem die Altländerin Marie mit kleinen Anekdoten, oft im regionalen Sprachgebrauch, viel über Buxtehude um 1900 und das Alte Land, ihrer Heimat, erzählen wird.

Treffpunkt: Historisches Rathaus, Breite Straße 2

Dauer: 90 Minuten, Preis: Erwachsene sieben Euro, Kinder zwei Euro

Die Witwe des Gerbers Heinrich Buurfeindt erzählt, Mittwoch, 14. August, 18 Uhr

Gesche Buurfeindt berichtet über beschwerliche Zeiten: Die Witwe mit fünf Kindern nimmt Sie mit auf einen Stadtrundgang und erzählt über die Arbeit ihres verstorbenen Mannes, den Gerber Heinrich.
Im sogenannten unehrlichen und unreinen Gewerk lauerten zu damaliger Zeit allerlei Gefahren und die Arbeit war hart, mühsam und beschwerlich. Begleiten Sie Gesche auf ihrem Weg und erfahren Sie vom anstrengenden Alltag und ungesunden Handwerk eines Gerbers.

Treffpunkt: Historisches Rathaus, Breite Straße 2

Dauer: 90 Minuten, Preis: Erwachsene sieben Euro, Kinder zwei Euro

Mit dem Nachtwächter durch Buxtehude, Samstag, 17. August, 21 Uhr

„Hört ihr Leut` und lasst euch sagen…“
Derzeit warnte der Nachtwächter die schlafende Bevölkerung vor Feuer und war mit Hellebarde, Laterne und Feuerhorn ausgestattet. Erkunden Sie mit dem Nachtwächter die beleuchtete Altstadt. Interessierte erwartet ein launiger Vortrag rund um die Stadtgeschichte, gespickt mit Pikantem und Interessantem aus Buxtehude.

Treffpunkt: Historisches Rathaus, Breite Straße 2

Dauer: 120 Minuten, Preis: Erwachsene acht Euro, Kinder zwei Euro

Wohin mit Jungfer Hildegard?, Samstag, 25. August, 14 Uhr

Buxtehude im Jahr 1500: Die berüchtigte Schwarze Garde ist endlich abgezogen und hat die beiden Klöster der Stadt verwüstet hinterlassen. Alle Nonnen haben in der kleinen Stadt Buxtehude Zuflucht gefunden. Auch im Haus von Gesine Meyer ist leider eine Nonne einquartiert worden. Aber so geht es nicht weiter!

Gesine Meyer geleitet die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf ihrem Weg durch Buxtehude und berichtet, was aus Jungfer Hildegard geworden ist.

Treffpunkt: Historisches Rathaus, Breite Straße 2

Dauer: 90 Minuten, Preis: Erwachsene sieben Euro, Kinder zwei Euro

 Klassische Stadtführungen

Jeden Dienstag, Donnerstag und Samstag um 14 Uhr und jeden Sonn- und Feiertag um 11 Uhr finden die klassischen Stadtführungen durch Buxtehude statt.

Treffpunkt: Historisches Rathaus, Breite Straße 2

Dauer: 90 Minuten, Preis: Erwachsene fünf Euro, Kinder zwei Euro

Schließen Sie sich allen Führungen gern ohne vorherige Anmeldung an.

Weitere Informationen erhalten Sie im Servicecenter Kultur & Tourismus, Historisches Rathaus, Breite Straße 2, 21614 Buxtehude. Tel.: 04161/501 2345, stadtinfo@stadt.buxtehude.de

 

Related Post

Druckansicht    

Facebook Kommentare