Museen laden zum Benefit-Besuch für die Ukraine

Spende statt Eintritt

Das Archäologische Museum und auch Stadtmuseum Harburg sind wieder besuchbar © Joachim Hiltmann

Das Archäologische Museum Hamburg und Stadtmuseum Harburg beteiligt sich am 8. Mai mit einem Bücherflohmarkt am Benefiztag für die Ukraine …

Am Sonntag, dem 8. Mai 2022 veranstalten die Hamburger Museen einen gemeinsamen Benefiztag für die Ukraine. Mit einem besonderen Programm setzen das Archäologische Museum Hamburg und Stadtmuseum Harburg sowie das Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg, die Deichtorhallen Hamburg, die Hamburger Kunsthalle, die Stiftung Historische Museen Hamburg (Museum für Hamburgische Geschichte, Altonaer Museum und Museum der Arbeit), das MARKK Hamburg und die KZ-Gedenkstätte Neuengamme ein gemeinsames Zeichen der Solidarität. In den einzelnen Häusern sind diverse Aktionen und Veranstaltungen geplant.

Dabei gilt die Devise „Spende statt Eintritt – Ihr Besuch für die Ukraine“. Sämtliche Erlöse des Benefiztages gehen direkt an die kooperierenden Hilfsorganisationen Hanseatic Help e.V., das Hilfsnetzwerk für Überlebende der NS-Verfolgung in der Ukraine und MenscHHamburg e.V.. Sehr bewusst setzen die Hamburger Museen mit dem historischen Datum ein Zeichen der Solidarität und für den globalen Frieden: Am 8. Mai jährt sich der Tag der Befreiung vom Nationalsozialismus in Europa zum 77. Mal.

Das Archäologischen Museums Hamburg und Stadtmuseums Harburg beteiligt sich zusätzlich an dieser Aktion mit einem Bücherflohmarkt: Am Sonntag, dem 8. Mai kann im Museum von 12:00 bis 17:00 Uhr nach Lust und Laune in einer großen Auswahl an archäologischer Fachliteratur gestöbert werden. Der Erlös aus dem Bücherverkauf geht an die notleidenden Menschen im Kriegsgebiet.

Informationen zum Aktionstag:

Eintritt: frei

Termin: 8. Mai, Museumsöffnung: 10:00 – 17:00 Uhr

Bücherflohmarkt: 12:00 bis 17:00 Uhr

Ort: Archäologisches Museum Hamburg, Museumsplatz 2, 21073 Hamburg

Am Benefiztag nehmen wir Spenden in bar oder als PayPal-Überweisung entgegen. Weitere Geldspenden können unter dem Betreff „Ukraine“ an das Spendenkonto von Hanseatic Help e.V. gerichtet werden:

Empfänger: Hanseatic Help e.V.; Betreff: Ukraine

IBAN: DE61 2005 0550 1241 1552 56

BIC: HASPDEHHXXX

 

Related Post

Druckansicht    

Facebook Kommentare