Reihe: Highlights der SuedKultur Music-Night am 7. Okt. 2017

Aussm Pott voll inne Party

Hart und erbarmungslos geht es bei der SuedKultur Music-Night im Marias Ballroom zu. Da haut es selbst die Band aus Herten um. (Foto: PR)

Am 7. Oktober 2017 rockt der Süden Hamburgs. Die Initiative SuedKultur lädt zum 7. Male zur Music-Night. Wir stellen Euch im Vorfeld einige Highlights vor. Hier: Mowah und Warnsinn in Marias Ballroom.

Marias Ballroom im Phoenixviertel sieht von außen aus wie eine Kneipe eben in einem Wohngebiet, die zudem gerne wandernde Handwerksgesellen zu Gast hat. Hat sie auch. Aber im Hinterstübchen – dem eigentlichen ´Ballroom` –  traut man dann seinen Augen nicht. Eine Metal-Hölle, wie Headbanger sie sich in kühnsten Träumen nicht einfallen lassen. Und alles nette leute – besonders Chef und Macher Heimo Rademaker. Wer sich bisher nicht getraut hat – eine bessere Möglichkeit als zur SuedKultur Music-Night kann man nicht haben.

Und dort startet am Sa., 7. Okt. die SuedKultur Music-Night mit der „StonerRock“-Band Mowah um 19h.

Mowah ist eine Band aus Herten. Herten? Where the fuck is Herten? Bei Recklinghausen – ja, da wo auch Castrop-Rauxel is´- im Pott. Und so dreckig wie das Klischee vom Pott sich hält, so dreckig kommt auch Mowah daher. „Wir sehen uns als Alternative Stoner Rockband und sind beeinflusst von Bands wie die Queens of the Stone Age, the Rival Sons, Blink-182, Rage Against the Machine, the Clash, Billy Talent, ZZ Top, Arctic Monkeys, Nirvana“, so Sänger Jeffrey Egalestone. „Unsere Gitarren klingen roh, unsere Drums sind dynamisch und unser Bass klingt tight.“
Die Band bildete sich 2015, war seither viel mit Songwriting beschäftigt und jetzt heißt es, das ganze in möglichst vielen Gigs auf die Bühne zu bringen. Auf dem Tourplan neben Weltmetropolen wie Bochum, Essen und Oer-Erkenschwick (tja, es spricht sich wie man´s liest …) eben auch Marias Ballroom in Harburg. „Wir shredden keine langen, ‚gesichtsschmelzenden‘ Gitarrensolos. Wir haben einfach Spaß auf der Bühne, Spaß mit unserem Publikum und versuchen jeden Gig zur Party zu machen“, so das Signal der Heavy-Boys. Und die hießen: Daniel Gadalla – Drums, Andreas Scholtz – Bass, Julian Hoffmann – Gitarre, Jeffrey Eaglestone – Gitarre und Gesang.

Weiterführende Links: backstagepro.de/mowahlicious und www.facebook.com/mowahlicious

Um 20.15h dann Deutschrock mit Warnsinn. Rinderwahn, Irrsinn Wahnsinn …. Warum nicht also auch „WarnSinn“? Sie selbst nenne sich die „Nummer 1 Band mit zwei Silben!“ Und sie spielen  Deutschrock aus der Lüneburger Heide, Deutschrock aus dem Heidekreis, Deutschrock aus Walsrode, Deutschrock der etwas anderen Art. Kurz gesagt, Deutschrock vom Feinsten…!!! Heidschnuckelig fast.

Making Of & Interview zur EP "ROCKSTAR LADY"

DAS IST DER WARNSINN … !Moin und Servus an alle WarnSinnigen …NEWS: Dürfen wir vorstellen?! Hier präsentieren wir euch unser „Making Of“!Zu sehen sind wir beim Arbeiten im Studio und im Interview verraten wir euch,was musikalisch mit der neuen Scheibe auf euch zukommt.Die zwei Gigs in Soltau und Peine haben wir erfolgreich hinter uns gebracht und die Zeit dazwischen hieß es für uns noch einmal: PROBEN, PROBEN, PROBEN…Ab heute sind es nur noch 7 Tage bis zum Release. Auch die Konzertvorbereitungen bezüglich Sound, Licht und Show neigen sich erfolgreich dem Ende zu. Ihr könnt euch auf ordentlich – rockende Bands und einen „Special Guest“ freuen.Die „ROCKSTAR LADY“ EP wird natürlich auf dem Konzert in Düshorn zu erhalten sein. Außerdem werden wir hier ab dem 22.04. die Download – Links für euch bereitstellen.Freunde, wir können's kaum noch abwarten und freuen uns schon WarnSinnig endlich mit euch einen durch'n Tisch zu treten!Link zur Veranstaltung : https://www.facebook.com/events/1679545732299947/ JETZT ABER: Viel Spaß mit dem Making Of und MAZ ab!Folgt uns gerne auf YouTube und Facebook / Instagram unter#warnsinn #rockstarlady #deutschrock #walsrode #soltau #rock #heidekreis #niedersachsen #musik #flashburnradio #deutschrockinfiziert #soundworkstudioEure WarnSinnigenLIKEN UND TEILEN … !

Posted by WarnSinn on Freitag, 15. April 2016

„WarnSinn“, eine deutsche Rockband, die aufgrund verschiedener Musikvorlieben ihrer Mitglieder ihren ganz eigenen Stil hat, der sich stark an modernem Deutschrock orientiert, aber auch aus verschiedensten Einflüssen wie Melodic Rock, Rock`n`Roll und Punkrock besteht. Vier Musiker mit handgemachten rockigen Sound und ehrlichen eigenen Texten. Zur Band gehören Thorsten (Gesang), Tobias (Bass/Gesang), Basti (Gitarre) und Tim (Schlagzeug). Im Jahre 2010 entschied man sich gemeinsam die Band unter dem Namen „WarnSinn“ neu zu gründen, da es die Musik, die Leidenschaft und den Stil der Band besser widerspiegelt. Und so nahm Wahnsinn seinen Lauf …

Weiterführende Links: www.warnsinn-rockt.de oder  facebook.com/pg/WarnSinn

Sa., 7. Okt. im Marias Ballroom, Lasallestr. 11, 21073 Hamburg, www.mariasballroom.de

19h – Mowah / 20.15h –  Warnsinn / 21.15h – The Electric Coast / 22.15h GrobRock / 23.30h Schreiber

Related Post

Druckansicht    

Facebook Kommentare