"Coole Elbstreicher" sind virtuell vertreten

Deutscher Orchesterwettbewerb auch in Hamburg

Auch der Instrumental Musikverein Neuenkirchen ist beim Deutschen Orchesterwettbewerb dabei (Foto: Nathan Dreessen)

Deutschlands größte Meisterschaft für Amateurorchester kommt dieses Wochenende nach Kiel, Hoyerswerda und Hamburg: virtuell!

Die Bläserphilharmonie Kiel, das Gitarrenorchester „luventa musica“ Hoyerswerda und die „Coolen Elbstreicher“ aus Hamburg nehmen am 18. bzw. 19. September 2021 am Deutschen Orchesterwettbewerb „virtuell. virtuos.“ teil. Insgesamt beteiligen sich rund 60 nationale Ensembles mit rund 3000 Musikerinnen und Musikern an dem vom Deutschen Musikrat getragenen Wettbewerb. Bis November 2021 werden nahezu an jedem Wochenende Aufnahmeteams teilnehmende Orchester vor Ort besuchen und deren Wettbewerbsbeiträge unter Corona-Schutzbedingungen in professioneller Tonqualität aufnehmen. In den sozialen Medien werden die Aufnahmesessions begleitet und dokumentiert.

Die Aufnahmeteams sind in ganz Deutschland unterwegs und nehmen die musikalischen Beiträge unter einheitlich gesetzten und dadurch vergleichbaren Klangstandards auf. Die Ensembles präsentieren ihr Programm unter Corona-Schutzbedingungen wie bei einem normalen Wettbewerbsauftritt. Die Audio- und Videoaufnahmen werden den Orchestern im Anschluss kostenfrei für die eigene Medienarbeit zur Verfügung gestellt. Das Team des Deutschen Orchesterwettbewerbs wird die Aufnahmesessions in den sozialen Medien unter den Hashtags #Abstandundzusammenhalten, #GemEinsameSpitze und #VirtuellVirtuos begleiten und dokumentieren. Die Preisträgerinnen und Preisträger werden nach Abschluss aller Aufnahmen im November 2021 von einer Jury bewertet und ausgezeichnet. Der Deutsche Orchesterwettbewerb ist in den sozialen Medien auf Facebook und Instagram zu finden.

Druckansicht    

Facebook Kommentare