Bundeszentrale f. politische Bildung lädt Nachwuchsjournalisten nach Israel:

Facts und Fiction

Wer es besser wissen will, muß schon mal gut gerüstet sein. (Foto: EnginAkyurt / Pixabay)

Die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) bildet und unterstützt demokratische Prozesse. Dazu gehört auch guter Journalismus. Für den Nachwuchs kann es jetzt bald auf Reisen gehen.

Zur bpb-Studienreise meldet die Bundeszentrale, dass für Nachwuchsjournalistinnen und -journalisten im Herbst 2018 noch letzten Plätze frei sind. Auf die kann man sich noch bis zum 26. August bewerben:

„Ein paar letzte Plätze sind noch frei: Vom 27. Oktober bis 7. November 2018 erhalten junge Nachwuchsjournalistinnen und Nachwuchsjournalisten (maximal 5 Jahre Berufserfahrung, inkl. Volontariat) aus Hörfunk, TV, Presse und Online-Medien die Gelegenheit, sich aus erster Hand über die wichtigsten politischen und gesellschaftlichen Themen der israelischen Gegenwart zu informieren.

Kaum ein anderes Land hat, in Relation zu seiner territorialen Größe und Bevölkerungszahl, eine so hohe Dichte an ausländischen Korrespondenten zu verzeichnen wie Israel. Auch in den deutschen Medien ist Israel nahezu täglich präsent. Woher rührt das große Medien-Interesse für das Land und welche Schlagzeilen und Themen prägen unser Bild von Israel?

In Diskussionen mit Repräsentanten und Repräsentanten aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft, Armee und Kultur möchten wir diesen Fragen nachgehen und einen intensiven Einblick in die israelische Gesellschaft – jenseits der Schlagzeilen – ermöglichen.

In Begegnungen mit israelischen Journalistinnen und Journalisten sowie deutschen Korrespondentinnen und Korrespondenten lernen die Teilnehmenden darüber hinaus die israelische Medienlandschaft sowie ihre Rolle in der israelischen Demokratie kennen und tauschen sich über deutsch-israelische Medienbilder aus. Nicht zuletzt stellt sich die Frage nach der Rolle der Medien – hier wie dort – in der Berichterstattung über den israelisch-palästinensischen Konflikt.

Die endgültige Auswahl der Teilnehmenden aus allen vorliegenden Bewerbungen erfolgt bis Ende August 2018. Sollten Sie sich bereits für diesen Termin beworben haben, ist eine weitere Nachricht an die bpb nicht notwendig.

Auf einen Blick:
Facts und Fiction –  Israel jenseits der Schlagzeilen
Bewerbungsfrist: 26. August 2018
Reisetermin: 27. Oktober bis 7. November 2018
Vorbereitungstreffen: 26. Oktober 2018 in Frankfurt/Main
Zielgruppe: Nachwuchsjournalistinnen und -journalisten aus Hörfunk, TV, Presse und Online-Medien, die über maximal 5 Jahre Berufserfahrung (inkl. Volontariat) verfügen.“

Weitere Informationen zur Reise und die Möglichkeit zur Bewerbung finden Sie unter: www.bpb.de

Related Post

Druckansicht    

Facebook Kommentare