Wettbewerb lädt zu Forderungen und Ideen ein:

Die Wunsch-Schule

Was wäre, wenn Schüler*innen ihre Penne selbst gestalteten? Das „Haus der Kulturen der Welt“ fordert genau dazu nun heraus. Mit einem Wettbewerb.

In der Ausschreibung heißt es:

„Kreativwettbewerb für Schüler*innen: Wie würden Kinder und Jugendliche Schule verändern, wenn sie mitbestimmen könnten? Was würden sie konkret an ihrer eigenen Schule anders machen, wie stellen sie sich ihre Wunschschule vor? Und was muss getan werden, damit das Schulleben auf eine bessere Zukunft vorbereitet?

Unsere Schule! lädt dazu ein, Wünsche und Forderungen für die Schule von morgen einzureichen. Ob in der Fünfminutenpause, in einer Unterrichtsstunde oder einer Projektwoche erarbeitet, ob kleine Skizze oder große Vision – es interessiert nicht der Umfang, sondern der Ideenreichtum. Alle Formen und Formate sind willkommen: Kurzgeschichte oder Rap, naturwissenschaftliches Experiment oder 3D-Modell, Blog oder Theaterstück, Fotocollage oder Handyvideo.

Teilnehmen können Schüler*innen von 5 bis 19 Jahren, die eine deutschsprachige Schule besuchen – einzeln, in Gruppen oder als ganze Schulklasse. Die Gewinner*innen reisen zum Schools of Tomorrow-Festival am 13. und 14. Juni 2018 nach Berlin. Aus allen Ideen entsteht am Ende ein Schüler*innen-Manifest.

Einsendeschluss: 31. Januar 2018

Mehr Informationen zur Teilnahme in diesem Dokument.
Zur Anmeldung geht’s hier entlang.

Unsere Schule! Ideenwettbewerb, c/o Haus der Kulturen der Welt, John-Foster-Dulles-Allee 10, 10557 Berlin, unsereschule(at)hkw.de

Ein Projekt von dem Haus der Kulturen der Welt und der ZEIT Verlagsgruppe unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten“

Quelle: www.hkw.de

 

Related Post

Druckansicht    

Facebook Kommentare